Öffentliche Ausschreibung von Versicherungsleistungen ohne Angabe der Versicherungssumme ist vergaberechtswidrig

von Rechtsanwalt Bernd Andresen

Das OLG Celle hat dies in seinem Beschluss vom 15.12.2005 (13 Verg 14/05) zum Ausdruck gebracht und damit indirekt der abweichenden Empfehlung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes widersprochen. In der Entscheidung ging es um einen öffentlichen Auftraggeber, der Gebäudeversicherungen ausschrieb.

Zurück